Vorrats UG

Vorrats UG kaufen

Die Vorrats-Unternehmergesellschaften (haftungsbeschränkt) der Vorrata GmbH sind bereits fertig gegründet. Das bedeutet, mit dem Erwerb einer Vorrats UG sind Sie sofort handlungsfähig. Da unsere Gesellschaften von uns oder unseren Partnern gegründet wurden, gehen Sie beim Kauf keinerlei Haftungsrisiken ein und erhalten garantiert eine Vorratsgesellschaft, die noch nie geschäftlich aktiv war.
Im Idealfall ist der Kauf einer Vorrats UG innerhalb von 24 Stunden realisierbar – inklusive aller Formalitäten. Lesen Sie hier, welche Vorteile Ihnen der Kauf einer Vorrats-Unternehmergesellschaft bringt und welche Rechte und Pflichten Sie als Geschäftsführer bzw. Gesellschafter haben.

Vorrats UG kaufen: Ihre Vorteile

Als Unternehmer profitieren Sie von zahlreichen Vorteilen, wenn Sie eine Vorrats UG der Vorrata GmbH kaufen:

  • Schnelle Abwicklung. Im Idealfall sind Sie binnen 24 Stunden handlungsfähig.
  • Flexibles Stammkapital. Wir haben fertig gegründete Unternehmergesellschaften mit unterschiedlich hohem Stammkapital zur Auswahl.
  • Risikofrei. Wenn Sie eine UG erwerben, war diese nie geschäftlich aktiv und hat demnach auch keine offenen Verbindlichkeiten.
  • Minimale Bürokratie. Sparen Sie sich langwierige Prüfungen durch die zuständige Kammer und andere Formalitäten – Ihre Unternehmergesellschaft ist sofort handlungsfähig.
  • Übernahmefähige Konten. Sie können das aktuelle Geschäftskonto übernehmen und für Ihre Geschäftstätigkeiten nutzen.
  • Entfall der persönlichen Haftung. Der Zusatz „i. G.“ (in Gründung) ist nicht erforderlich. Damit entfällt Ihre persönliche Haftung.
  • Stammkapital ist aufgebracht. Das Stammkapital ist bereits wirksam aufgebracht und kann beim Beurkundungstermin auf Wunsch erhöht werden.

Vorrats UG: Unternehmensgewinn

Der Unternehmensgewinn einer UG muss selbstverständlich versteuert werden. Darüber hinaus sind die Gesellschafter dazu verpflichtet, 25 Prozent des Gewinns als Rücklage einzubehalten. Über die restlichen 75 Prozent können die Gesellschafter frei verfügen. Sie können den Gewinn vollständig oder in Teilen ausschütten, zusätzliche Rücklagen bilden, andere Kosten damit decken oder Investitionen tätigen.

Unternehmergesellschaft

Was ist eine UG?

Die Unternehmergesellschaft gibt es seit 2008 in Deutschland. Sie ist eine Rechtsform der Kapitalgesellschaft und stellt eine gute Alternative zur nicht börsennotierten britischen Limited (Ltd.) dar. Im Zuge des „Gesetzes zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen“ (MoMiG) wurde die UG als neue Gesellschaftsform eingeführt. Das MoMiG beabsichtigte eine Erleichterung der Kapitalaufbringung für Gründer und die vereinfachte Übertragung von Geschäftsanteilen. Die Unternehmergesellschaft kann bereits mit einem Stammkapital von einem Euro gegründet werden. Die gegründete Firma muss die Bezeichnung „UG (haftungsbeschränkt)“ oder „Unternehmergesellschaft (haftungsbeschränkt)“ tragen. Eine Weglassung des Zusatzes „haftungsbeschränkt“ bzw. „mit beschränkter Haftung“ ist nicht erlaubt. Im Gegensatz zur GmbH sind bei einer Unternehmergesellschaft keine Sacheinlagen zulässig. Das Stammkapital muss bei der Gründung als Bareinlage eingezahlt werden. Die Höhe des Stammkapitals einer UG kann frei gewählt werden, ab 25.000 Euro wird jedoch eine GmbH gegründet.

Geschäftsführer und Gesellschafter einer UG

Die Unternehmergesellschaft wird von einem Geschäftsführer geführt, der in den vielen Fällen auch einziger Gesellschafter ist. Es ist aber auch möglich, mehrere Gesellschafter zu benennen. Gesellschafter sind häufig Gründungsmitglieder, können aber auch im Nachhinein durch eine Erbschaft oder den Kauf von Unternehmensanteilen dazukommen. Beim Erwerb einer Vorrats UG können Sie selbst entscheiden, wie viele Gesellschafter Sie benennen möchten.

Rechte und Pflichten der Gesellschafter

Die Rechte und Pflichten der Gesellschafter eine Unternehmergesellschaft richten sich – sofern im Gesellschaftsvertrag nichts anderes festgelegt wurde – nach der Höhe der Unternehmensanteile. Grundsätzlich darf jeder Gesellschafter mit mindestens zehn Prozent Geschäftsanteilen unter bestimmten Voraussetzungen eine Gesellschafterversammlung einberufen. Diese Versammlungen gibt es auch, wenn nur ein Gesellschafter vorhanden ist. Die Ergebnisse bzw. Beschlüsse der Gesellschafterversammlungen sind in beiden Fällen rechtswirksam.

Musterprotoll GmbH – eine Alternative?

Bei der Gründung einer UG kann ein individueller Gesellschaftsvertrag erstellt werden oder man greift auf das sogenannte „Musterprotokoll“ zurück. Das Musterprotokoll ist eine vom Gesetzgeber vorgefertigte Satzung, die keine individuellen Anpassungen oder Änderungen erlaubt. Es ermöglicht eine schnellere und kostengünstigere Gründung, da die Notarkosten günstiger ausfallen und keine Satzung erstellt werden muss, hat jedoch auch die folgenden Nachteile:

  • Anpassungen. Es sind keinerlei Anpassungen Satzung erlaubt. Es dürfen keine Regelungen hinzugefügt oder entfernt werden.
  • Beschränkung der Geschäftsführer und Gesellschafter. Es dürfen nur ein Geschäftsführer und maximal drei Gesellschafter benannt werden

Zwar ist es etwas aufwendiger, individuell zu gründen, es zahlt sich jedoch durch die gewonnene Flexibilität aus.

Vorrats UG kaufen – Wir beraten Sie gern

Wenn Sie eine Vorrats Unternehmergesellschaft kaufen möchten oder weitere Fragen zur Gesellschaftsform oder zur Abwicklung haben, kontaktieren Sie uns. Gern sind wir Ihnen bei Ihrer Entscheidung und einer unkomplizierten Durchführung behilflich.